Neues zu den Anfängen der Bibel

Wer ist Gott? Wie begegnet er uns Menschen? Wie können wir denn leben? Diese grundlegenden Fragen finden Christen in der Bibel beantwortet. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt des christlichen Glaubens, Grundlage und Richtschnur für alle Lebensbereiche.

Obwohl in der Bibel ganz unterschiedliche Schriften aus über tausend Jahren versammelt sind, wirkt sie doch wie ein einziges Buch. Aus alten Erzählungen, Liedern, Weisheitssprüchen und Gesetzen, aus Briefen an frühchristliche Gemeinden und Erzählungen über Jesus wurden die heiligen Schriften von Juden und Christen. Sie sind in einem langen Prozess entstanden. Wie kam es zu diesem faszinierenden Gesamtgebilde, das überall auf der Welt gelesen wird?

Antworten dazu gibt dieses neue Standardwerk “Die Entstehung der Bibel”. Die beiden Autoren haben eine aktuelle Biografie des berühmtesten Buches der Weltgeschichte geschrieben. (Konrad Schmid, als Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte. Jens Schröter als Professor für Neues Testament und neutestamentliche Apokryphen.) Hier erhalten alle bibelwissenschaftlich Interessierten einen umfassenden und verständlichen Überblick zum neuesten Forschungsstand.

Dies sind die Themen:

  • Von den ersten Texten zu den heiligen Schriften
  • Die Bibeln des Judentums und des Christentums
  • Schriftkultur und Literaturproduktion in der Königszeit Israels und Judas (10. bis 6. Jahrhundert v. Chr.)
  • Das entstehende Judentum und die biblischen Schriften in der babylonischen und der persischen Zeit (6. bis 4. Jahrhundert v. Chr.)
  • Schriften und Schriftgebrauch im Judentum der hellenistisch-römischen Zeit ( 3. Jahrhundert v. Chr. bis 1. Jahrhundert n. Chr.)
  • Die Schriften des antiken Judentums im entstehenden Christentum (1./2. Jahrhundert)
  • Die Formierung der christlichen Bibel und die Entstehung weiterer Traditionsliteratur (1. bis 4. Jahrhundert)
  • Die Formierung der jüdischen Bibel und die Entstehungn von Mischna und Talmud (1. bis 6. Jahrhundert)
  • Zur Wirkungsgeschichte der jüdischen und der christlichen Bibel

Manche langjährigen Bibelleser fragen sich, ob wissenschaftliche Bibelforschung hilfreich ist. Was bringt sie für das normale Alltagsleben? Wird der Glaube nicht sogar erschüttert durch zu viel Hinterfragung? Wer dieses Buch liest wird sicher einige Überzeugungen neu überdenken und manche liebgewordene Denkweise überprüfen müssen. Aber das geschieht aus Respekt und Achtung diesem Buch gegenüber, in dem wir Gott kennenlernen. Die Nachfolge Jesu bedeutet auch, unterwegs zu sein und ein Leben lang ein Lernender zu bleiben. Die Entstehung der Bibel >>>

Noch mehr Bücher zum Weiterglauben gibt es hier >>>