Das Jesus Center im NDR-Fernsehen

“Der Macher vom JesusCenter“ eine Reportage aus der NDR-Sendereihe “Typisch”

Seit 50 Jahren gibt es im Hamburger Schanzenviertel die sozial-diakonische Anlaufstelle JesusCenter. Für Holger Mütze, den Leiter der Arbeit, geht es darum, den Menschen in der Schanze das anzubieten, was ihnen fehlt. So erhalten Wohnungslose und Drogenabhängige im Café Augenblicke Essen und Kleidung. Auch für ältere Menschen, die im Viertel leben, und für Kinder und Jugendliche gibt es ein breites Hilfsangebot. Gemeinsames Kochen, Spielen und Vorlesen sind Eckpunkte der offenen Familienhilfe. Mit dem Bollerwagen, einem Handwagen voller Spielzeug, sind Mitarbeiter zu festen Zeiten auf festen Spielplätzen präsent. Außerdem werden junge Flüchtlinge unterstützt und bei Behördengängen und  Wohnraumsuche begleitet. Über all das berichtet der NDR; die Reportage ist dort in der Mediathek abrufbar >>>

Ein motiviertes Mitarbeiterteam und viele ehrenamtliche Helfer ermöglichen dieses Angebot auf christlicher Basis. Durch Spenden können die Arbeitszweige weitergeführt und ausgebaut werden. Weitere Infos, Fotos und die Möglichkeit zur Unterstützung gibt es auf der  Homepage des Vereins >>>

Als Buchhandlung sind wir seit den ersten Tagen mit dem JesusCenter verbunden und unterstützen die Arbeit gerne. Unsere Kunden kennen die Spendendose auf unserem Kassentresen; an dieser Stelle sagen wir heute einmal ganz herzlichen Dank für alle Münzen und Scheine, die dort immer wieder hineinwandern und dann weiter ans JesusCenter. Bei uns kann man auch die Essensgutscheine für 2,50€ erwerben. Wenn man dann auf der Straße gefragt wird: “Haste mal ’nen Euro?” gibt man einfach den Gutschein weiter, der kann im JesusCenter für ein gutes Essen in freundlicher Umgebung eingelöst werden. Das Geld für die Gutscheine geht in vollem Umfang direkt ans JesusCenter.

© Fotos von der Homepage www.jesuscenter.de