Allgemeine Geschäftsbedingungen Christliche Buchhandlung Hamburg

CBH-AGBsAllgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Evangelischen Buchhandlung Holstenstraße, Holstenstraße 115-117, 22765 Hamburg

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Evangelischen Buchhandlung Holstenstraße (im Folgenden: Verkäufer) und dem Besteller gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Bestellung
Ware, die Sie aus unserem Onlineshop bestellen möchten, sammeln Sie im virtuellen Warenkorb. Dazu klicken Sie auf den Button „In den Warenkorb“, der neben jedem Produkt zu sehen ist.
Den Bestellvorgang leiten Sie ein, indem Sie das Schaltfeld „Warenkorb“ anklicken. Hier erhalten Sie eine Auflistung der Produkte, die Sie in den Warenkorb gelegt haben, sowie über eventuell anfallende Versandkosten. Um im Bestellvorgang weiter fortzufahren, betätigen Sie das Schaltfeld „Zur Kasse gehen“. Sie werden nun gebeten, sich mit Ihren Nutzerdaten anzumelden bzw. als Neukunde ein Nutzerkonto einzurichten oder als Gast die für die Bestellung und Lieferung nötigen Daten einzugeben.
Vor dem Absenden Ihrer Bestellung durch die Schaltfläche „Kostenpflichtig bestellen“ haben Sie in jeder Stufe des Bestellprozesses die Möglichkeit, Schritte zurück zu gehen, um Angaben zu ändern oder den Bestand des Warenkorbes anzupassen.
Durch Betätigen der Schaltfläche „Kostenpflichtig bestellen“ wird Ihre Bestellung ausgelöst und an uns weitergeleitet. Mit Ihrer Bestellung erklären Sie verbindlich, die Ware erwerben zu wollen.
Bei Direkt- und Eilbestellungen per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon gelten ebenfalls die hier angefĂĽhrten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das Kontaktformular finden Sie unter dem Button „Direkt bestellen“ auf unserer Homepage www.christlichebuchhandlung.hamburg.

§ 3 Vertragsschluss
Bei einer Bestellung ĂĽber unseren Onlineshop schlieĂźen Sie einen Vertrag mit: Evangelische Buchhandlung HolstenstraĂźe Hamburg.
Sie werden über den Eingang Ihrer Bestellung umgehend mit einer Standard-E-Mail von uns informiert. Die Auftragsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine Vertragsannahme dar.
Dies gilt ebenfalls bei einer Bestellung ĂĽber das Kontaktformular, per E-Mail oder Telefon. Der Vertrag ĂĽber den Erwerb eines Produktes kommt dadurch zustande, das wir die von Ihnen bestellte Ware an Sie versenden.
Die fĂĽr den Vertragsschluss zur VerfĂĽgung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 4 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit
Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Titel beim Verlag vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich rückerstatten.

§ 5 Versandkosten
Unsere Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Bei Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland fallen folgende Versandkosten an:
Bei Bestellungen bis 19.- Euro berechnen wir 3,95 Euro Porto- und Versandkosten.
Ausnahme: einzelne Titel die weniger als 19.- Euro kosten, wenn ein Vermerk: “portofreie Lieferung” direkt am Produkt im Onlineshop angebracht ist.
Bei Bestellungen die den Warenwert von 19.- Euro überschreiten tragen wir als Versender die vollständigen Porto- und Versandkosten.
Ausnahme: Einzelne, wenige Produkte die zwar mehr als 19.- Euro kosten versenden wir nur versandkostenfrei bei Abnahme mehrerer gleicher Artikel. Ebenso einige Artikel, die durch das Format als sperrige Güter höhere Portokosten verursachen.(Auch wenn der Gesamtwert der Bestellung im Warenkorb 19.- € übersteigt.) Diese Artikel sind ebenfalls als solche gekennzeichnet und der Wegfall der Versandkostenfreiheit wird Ihnen direkt am Online-Artikel angezeigt. Alle Produkte auf die diese Sonderregelung zutrifft sind im Onlineshop deutlich gekennzeichnet und Sie werden auf diese Bedingung hingewiesen, wenn Sie eines dieser Produkte in den Warenkorb legen.
Bei Lieferungen nach Ă–sterreich fallen folgende Versandkosten an:
Bei Bestellungen bis 50.- € berechnen wir 9,- € für Porto- und Versandkosten.
Bei Bestellungen die den Warenwert von 50.- Euro überschreiten tragen wir als Versender in der Regel die vollständigen Porto- und Versandkosten.
Ausnahmen sind sperrige Güter, auch wenn Sie den Gesamtbestellwert von 50.-€ erreicht haben oder überschreiten. In diesem seltenen Fall wenden wir uns per Email an Sie, um Sie vorab über eventuell anfallende Versandkosten zu informieren.

Sonderfall: Teilrücksendung bei versandkostenfrei versendeter Ware. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und einen Teil der Ware zurücksenden, die wir portofrei an Sie geliefert haben, wird der Warenwert neu berechnet. Beträgt der Wert der behaltenen Ware 19.- € und mehr fallen keine weiteren Kosten an. Beträgt der Wert der behaltenen Ware nach Teilrücksendung unter 19.-€ bewerten wir den Bestellvorgang neu und berechenen die üblichen Kosten von 3,95 €, die bei einer Bestellung unter 19.-€ anfallen.

§ 6 Zahlung
Bei Kauf auf Rechnung ist der Kaufpreis fällig und ohne Abzug zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. Bitte überweisen Sie innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware auf das in der Rechnung / Lieferschein angegebene Konto.

Als Bezahlweg stehen Ihnen Paypal, Bankeinzug, Ăśberweisung als Vorkasse oder Rechnung zur VerfĂĽgung. AuĂźerdem bieten wir im Bestellvorgang die Option „Abholung in der Buchhandlung“ an. Wenn Sie Abholung wählen, fallen keinerlei Versandkosten an. Wir informieren Sie per Mail, sobald Ihre bestellte Ware abholfertig bereit liegt und Sie haben die Möglichkeit in der Buchhandlung in Bar oder per EC-Karte zu bezahlen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir bei Erstbestellern in der Regel nur gegen Bezahlung per Paypal, Bankeinzug oder Vorkasse liefern.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.

§ 8 Gewährleistung
Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Ist der Besteller Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz [Stadt
einfügen] zuständige Gericht.
(Stand: 18.Juli 2016)